Der erste Schultag in Hogwarts

Zu Beginn haben sich alle Schüler und Schülerinnen vor dem Langbau versammelt. Anschliessend wurde anhand eines Zauberhutes bestimmt, welcher/e Schüler/in in welches Haus kommt. Die Entscheidungen wurden weise durchdacht vom Hut, wie auch von den vier Lehrpersonen.

Danach ging der Schultag auch schon los. Heute hat das Haus Slytherin das Kochen für die ganze Schule übernommen und somit den Hauselfen von Hogwarts die Last abgenommen. Auf dem Speiseplan stand heute Shepherd’s pie. Dieses Gericht wurde mit Hackfleisch (oder Vegihack), Erbsen, Karotten und Kartoffelstock herbeigezaubert. Das Ergebnis war sehr erfreulich. En Guete!

Es gibt in Hogwarts auch spezielle Schulregeln. Jedes Haus kann im Verlauf der Woche Punkte sammeln. Diese erhält man bei besonders guten Taten. Negatives Auffallen wird mit einem Punkteabzug bestraft. Die Punkte sind in Gläsern ersichtlich in der jeweiligen Farbe des Hauses.

Nach dem Mittagessen in der grossen Halle ging es weiter zum Tanzunterricht. Ein Paartanz im Kreis wurde mit viel Begeisterung eingeübt. In den nächsten Tagen wird er jedoch noch perfektioniert werden.

Ein weiteres Highlight waren die Unterrichtsblöcke am Nachmittag. Jedes Haus hat einen anderen Kurs besuchen dürfen. Hier einen kleinen Einblick in den Kurs “Wortspiele”, den die Slytherins besucht haben.

Auf den Gängen von Hogwarts trifft man auch auf die ein oder anderen Schüler wie zum Beispiel die gemütlichen und vergesslichen Hufflepuffs. Die Schüler/innen verstehen sich bis jetzt gut untereinander und wir finden es interessant, in einer anderen Konstellation Schule zu haben und andere Fächer besuchen zu dürfen. Durch Tanz und Kochen wird der trockene Schulalltag aufgelockert.

Nun sind wir gespannt auf die Einführung ins Spiel Quidditch. Ab Morgen geht es mit dem Spiel dann richtig los. Möge das beste Haus gewinnen!